Startseite » Autoberufe » Berufe rund um das Auto Teil 2

Berufe rund um das Auto Teil 2

Kfz-Mechatroniker (m/w)

Als Kfz-Mechatroniker sind nicht mehr nur Schraubenschlüssel und Co. Deine täglichen Begleiter, viel mehr die Arbeit mit Computern und elektronischen Prüfsystemen gehören zu Deinem Job. Da in diesem Beruf Inhalte aus den Fächern Technik, Mathe, Physik und IT relevant sind, sollten Dir diese Gebiete Spaß machen!

Du hast in der Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (m/w) die tolle Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu setzen, je nachdem was Dich interessiert und mit welcher Art von Fahrzeugen Du arbeiten möchtest. Wir stellen Dir nun nachfolgend die fünf verschiedenen Schwerpunkte vor.Autoberufe

Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

Zu diesem Job gehört es, mechanische, elektronische, hydraulische und pneumatische Systeme von Autos instand zu setzen.

Du stellst Fehler und Störungen fest und behebst deren Ursachen.

Das Diagnostizieren verknüpfter Systeme und das Austauschen defekter Teile gehört ebenso zu Deinen Aufgaben, wie das Ausstatten der Pkw mit Anhängerkupplungen, Klimaanlagen oder Navigationssystemen.

Du prüfst die Fahrzeuge von Grund auf! Dabei trägst Du viel Verantwortung vor allem wenn es um die Bremsen oder die Antiblockiersysteme geht.

Deine Arbeitsorte sind Kfz-Betriebe, Servicewerkstätten, Automobilhersteller und Importeure.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=w7oVbXbSdY4

Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Zugmaschinen, Sattelschlepper, Crafter oder Omnibusse: Wer auf große Vehikel steht, ist bei den Nutzfahrzeugen zu Hause. Du wartest sie, setzt sie Instand oder rüstest sie auf. Aufbauten, Anhänger, Zusatzsysteme oder Sonderausstattungen anbringen, ist dann zum Beispiel Deine Aufgabe.

Du kannst in Kfz-Betrieben, Servicewerkstätten, bei Automobilherstellern und -importeuren arbeiten.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=4_to2acpza0

Schwerpunkt Motorradtechnik

Kfz-Mechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Motorradtechnik warten Krafträder, überprüfen die fahrzeugtechnischen Systeme, führen Reparaturen aus und rüsten die Fahrzeuge mit Zusatzsystemen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus, prüfst und diagnostizierst die fahrzeugtechnischen Systeme. Du arbeitest in Kfz-Betrieben, beim Hersteller oder Importeur.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=0OpMrjmOowc

Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik

Hier zählen Komfort und Sicherheit! Du verbaust und prüfst komplexe fahrzeugtechnische Systeme, wie z.B. Navigationssysteme und Sicherheitseinrichtungen. Du bist für die gesamte Fahrzeugelektronik zuständig und kümmerst Dich um Zündanlagen, Motormanagementsysteme, Motoren, Getriebe und Lichtmaschinen.

Auch der Aufbau, die Funktion und die Wirkungsweise von Hochvoltsystemen zählen zu Deinem Aufgabengebiet, da immer mehr Hybrid- und Elektrofahrzeuge auf den Markt kommen. Hierfür ist ein Spezialist erforderlich, der fit in der System- und Hochvolttechnik ist.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=Y3FIRIolzhs

Schwerpunkt Karosserietechnik

Kfz-Mechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Karosserietechnik Nehmen elektronische Systeme außer Betrieb und demontieren elektrische Bauteile, um an die beschädigten Karosseriebleche oder deformierten Karosseriebauteile nach einem Unfall heranzukommen.

Ausbildung AutoberufeAnhand optischer Messverfahren stellst Du z.B. fest, wie stark der Rahmen eines Autos nach einem Unfall verzogen ist, oder Du prüfst, wie tief die Dellen nach einem Hagelschaden sind. Den verzogenen Rahmen bringst Du mithilfe von Richtmaschinen wieder in Form. Lohnt sich eine Reparatur nicht mehr, tauschst Du das Karosserieteil aus.

Zu Deinem Aufgabengebiet gehört es ebenso, Kunden bezüglich der Reparaturen zu beraten oder Tipps zur Fahrzeugpflege zu geben.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=DkCSSSqbkWU

Weitere Informationen findest Du auf unserer Homepage:

https://www.autoberufe.de/fuer-schueler/die-autoberufe/kfz-mechatroniker-mw.html

Oder auf unserem Youtube-Kanal:

https://www.youtube.com/watch?v=ijaOFZP3pcc

Wir hoffen, wir konnten Dich für diesen spannenden Beruf begeistern.

Eine schöne Woche!
Eure Pinar

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.