Startseite » Ausbildung » Günstig kochen: 5 Azubi-Rezepte

Günstig kochen: 5 Azubi-Rezepte

Der Beginn der Ausbildung heißt für viele auch: Die erste eigene Wohnung. Doch wenn man den Tag in der Berufsschule oder auf der Arbeit verbringt, kommt abwechslungsreiches Kochen oft zu kurz. Wie aufwändig und teuer Kochen sein kann, merkt man wohl auch erst, wenn man ausgezogen ist. Ständig auf Fertigprodukte zurückzugreifen ist aber auch nicht die Lösung – wir haben ein paar günstige und leckere Rezepte für Euch, mit denen Ihr gut durch die Ausbildung kommt.

Bratkartoffeln mit Spiegelei

Schnell und einfach – leckere Bratkartoffeln, mit oder ohne Spiegelei. Schält hierfür ein paar Kartoffeln und schneidet sie in Scheiben. Bratet sie in der Pfanne mit etwas Öl oder Butter an, bis sie goldbraun sind. Kartoffeln nach Belieben mit Zwiebeln anbraten und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Eier Butter in der Pfanne heiß werden lassen und die Eier anbraten. Auch hier wieder mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig!

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Eier
  • Zwiebeln

Pfannkuchen

Pfannkuchen gehen doch immer! Und die meisten Zutaten für Pfannkuchen solltet Ihr eh zu Hause haben. Alles was Ihr hierfür braucht, ist Mehl, Milch, Eier und eine Prise Salz. Verrührt alles zu einem glatten Teig und lasst ihn anschließend eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Wenn Ihr den Teig herausholt, gebt noch einen Schluck Mineralwasser dazu, damit der Teig schön fluffig wird. Nochmal alles gut durchrühren und dann in die mit Butter erhitzte Pfanne geben. Wenn die Unterseite gut gebräunt ist, den Pfannkuchen wenden und dann nach Belieben belegen, zum Beispiel mit Apfelmus, Zimt und Zucker oder Nutella. Lecker!

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 750 ml Milch
  • eine Prise Salz

Chili Con Carne

Chili con CarneAuch ohne Fixtüte ist Chili Con Carne schnell zubereitet und schmeckt einfach nur lecker. Schneidet Zwiebeln, Knoblauch und eine Chilischote in kleine Stückchen und bratet alles in heißem Öl an. Das Ganze mit Paprikapulver und Chilipulver würzen. Dann gebt Ihr das Hackfleisch dazu und rührt um, bis es gut gebräunt ist. Mit Tomaten und Brühe ablöschen, aufkochen lassen und Bohnen und Mais dazugeben. Alles ca. 15 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zucker und Tabasco abschmecken. Dazu schmecken Tortillachips besonders gut.

Zutaten:

  • 1 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • 300 g Hackfleisch
  • 3 Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • Gewürze

Käse-Spätzle

Wenn Ihr keine Lust mehr auf Nudeln mit Tomatensoße habt, probiert doch mal Käse-Spätzle aus. Dauert nicht länger als 15 Minuten und macht definitiv satt.
Gewürfelte Zwiebeln glasig anbraten und mit Sahne ablöschen. Gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen, die gekochten Spätzle und Käse dazugeben und gut durchrühren.

Zutaten:

  • 250 g Spätzle
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Emmentaler
  • Petersilie, gehackt
  • ¼ Zwiebel

Ofengemüse

Für die Extraportion Vitamine ist Ofengemüse super. Einfach das Gemüse klein schneiden, in einer Schüssel mit Olivenöl, Kräutern, Salz und Pfeffer marinieren und dann ca. 30 Minuten bei 200 °C garen.

Zutaten:

  • 250 g Kartoffeln (kleine)
  • 200 g Spitzpaprika, rot
  • 100 g Champignons
  • 75 g Cherrytomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Zwiebel
  • Olivenöl
  • Kräuter Eurer Wahl, z. B. Petersilie, Rosmarin, Majoran

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen. Wir wünschen guten Appetit!

Eine schöne Woche,
Eure Pinar

www.pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.