Startseite » Gut zu wissen » Schüchternheit im Job überwinden

Schüchternheit im Job überwinden

Vom Vorstellungsgespräch über die Gehaltsverhandlung bis hin zu Auseinandersetzungen mit Kunden – im Job gibt es viele Situationen, in denen ein gewisses Selbstbewusstsein erforderlich ist. Was aber, wenn man zu schüchtern ist und nicht so recht aus sich heraus kommt? Keine Sorge, da haben wir ein paar Ideen für Dich! Nehmen wir uns die einzelnen Situationen einmal vor.

Das Vorstellungsgespräch

Die wichtigste Hürde ist genommen: Deine Bewerbungsunterlagen waren überzeugend, Du bist zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Nun heißt es, sich selbst gut zu präsentieren. Gar nicht so leicht, wenn Du eher zu den introvertierten Menschen gehörst. Aber keine Sorge! Wenn Du die nachfolgenden Tipps berücksichtigst, kannst Du Deinem Bewerbungsgespräch ganz entspannt entgegen sehen.

Selbstsicher im Job

Vorbereitung ist die halbe Miete

Lerne Deinen Lebenslauf auswendig. Klingt seltsam, ist aber durchaus ernst gemeint. Denn nichts bringt Dich mehr aus der Ruhe, als wenn Du bei der Frage, was Du bisher im Leben gemacht hast, einen Blackout hast. Überlege Dir vorab, was Deine Stärken, aber auch Schwächen sind. Denn diese Frage kommt bestimmt.

Lass Dir Zeit

Sollte es doch passieren und Dein Kopf ist auf einmal komplett leer, verfalle nicht in Panik! Nimm Dir Zeit und sag ganz ehrlich, dass Du nervös bist und kurz nachdenken musst. Dafür hat jeder Verständnis.

Schreib Dir einen „Spickzettel“

Bereite Dich auf die typischen Fragen vor, die im Gespräch auftauchen können. Notiere die Antworten – wie z. B. Deine Stärken/Schwächen, warum Du gut ins Unternehmen passen würdest, was Dich für den Job qualifiziert. Du musst diesen Zettel noch nicht einmal hervorholen. Allein, dass er da ist und Du das wichtigste zusammengefasst hast, gibt Dir eine enorme Sicherheit und Du hast alles noch einmal verinnerlicht. Auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch kannst Du ihn immer mal wieder hervor holen und durchlesen.

Mehr Infos rund um das Thema Vorstellungsgespräch findest Du hier:
https://www.autoberufe-blog.de/vorstellungsgespraech
http://www.autoberufe.de/bewerbungsgespraech


Die Gehaltsverhandlung

Auch hier gilt: Vorbereitung ist alles! Setz Dich in Ruhe hin und mach Dir Deine Ziele bewusst. Was genau möchtest Du in diesem Gespräch erreichen und wie begründest Du diese Forderungen? Hier ist es auch hilfreich, sich vergangene Erfolge klar zu machen und mit Kollegen über die eigene Leistung zu sprechen.

Weitere Informationen findest Du in diesem Blogbeitrag:
https://www.autoberufe-blog.de/um-eine-gehaltserhoehung-bitten

Kundengespraech
Das Kundengespräch

Positive und erfolgreiche Kundengespräche sind das A und O jedes Betriebes. Denn nur zufriedene Kunden kommen wieder und empfehlen das Unternehmen weiter. Wenn Du im Umgang mit Kunden allgemein oder mit schwierigen Thematiken, wie z.B. Beschwerden noch unsicher bist, helfen Dir vielleicht diese Tipps weiter:

• Übe solche Situationen ein. Bitte Deine Freunde oder Kollegen, Dich dabei zu unterstützen und probiere in Form eines Rollenspiels, wie Du gelassen und gut mit etwaigen Schwierigkeiten umgehen kannst.
• Tausche auch einmal die Rollen und übernimm den Part des Kunden. So kannst Du Dich wunderbar in ihn hineinversetzen und ihn so vielleicht besser verstehen.
• Suche Dir einen Kollegen, der in Deinen Augen ein gutes Gespür für Kundengespräche hat. Bitte ihn Dir beizubringen, worauf es ankommt. Zu diesem Thema gibt es auch Seminare – sprich hier einmal Deinen Chef an, ob er sich an den Kosten beteiligen würde.

Weitere Infos dazu findest Du hier:
https://www.autoberufe-blog.de/wie-gehe-ich-mit-unzufriedenen-kunden-um/

Du solltest eines immer berücksichtigen: Schüchternheit ist keine Schwäche! Sie gehört zu Dir wie alle anderen Charaktereigenschaften auch. Oftmals werden zurückhaltende Menschen sogar als sympathischer empfunden als solche, die immer gerne im Mittelpunkt stehen! Also bleib so, wie Du bist und sieh unsere Tipps als Unterstützung für Dich und Deinen Alltag an!

Fotos: http://de.depositphotos.com/

2 Comments

  1. Potes sagt:

    Als Lehrling in einen Neuen Betrieb zu kommen und unter Erfahrene Fachkräfte zu kommen ist oft nicht einfach, aber wenn man sich etwas ins Zeug legt dann kann man auch schnell Herzen gewinnen und so schnell zu einen Teil des Betriebs werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.